Herzlich Willkommen

Stress in der Familie? Hier gibt es Hilfe!!!

 

Nummer gegen Kummer Kinder- und Jugendtelefon: 116 111

Frankfurter Kinder- und Jugendschutztelefon: 0800 20 10 111

Corona Zeit mit Kind: 0800 66 46 969 

Elterntelefon: 0800 111 0 550

Frauen helfen Frauen: 069 - 48 98 65 51


Stand: 22.07.20

 Liebe Eltern, liebe Kinder, liebe Jugendliche,

 

die Normalität ist wieder ein Stück zurückgekehrt, doch Wie geht es nach den Sommerferien weiter?

 

 

Zielsetzung für das Schuljahr 2020/2021: Regelbetrieb an allen Schulen

 

Ziel des hessischen Kultusministeriums ist es, im kommenden Schuljahr 2020/2021 den Regelbetrieb an allen Schulen wiederaufzunehmen – sofern das Infektionsgeschehen dies zulässt. Der Präsenzunterricht wird an fünf Tagen in der Woche für alle Schülerinnen und Schüler stattfinden. Die Aufhebung des Abstandsgebotes ermöglicht grundsätzlich wieder den Unterricht in allen Klassen- und Fachräumen, d.h. die Schulen können wieder zu einem geregelten Klassen- und Kurssystem ohne Begrenzung der Gruppengröße zurückkehren.

Ein Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen bedeutet auch, dass viele Hygienemaßnahmen weiterhin notwendig sein werden. Grundlegende Hygieneregeln, wie das gründliche Handwaschen sowie regelmäßiges Lüften der Räume, sind daher weiterhin einzuhalten.

Taktgeber aller Entscheidungen bleibt das Infektionsgeschehen. Sollten erneut Einschränkungen des Regelbetriebs nötig sein, können ggf. das Abstandsgebot wiedereingeführt, konstante Lerngruppen gebildet, das Verhältnis von Präsenz- und Distanzunterricht geändert werden oder gar eine örtliche oder landesweite Aussetzung des regulären Schulbetriebs erforderlich sein. Das Pandemiegeschehen lässt sich nicht planen. Bildungsverwaltung und Schulen sind aber auf diese Möglichkeiten vorbereitet.

Befreiung vom Präsenzunterricht

Nach wie vor wird es sowohl Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler geben, die beispielsweise aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe nicht am Präsenzunterricht werden teilnehmen können. Eine Aufhebung der Präsenzpflicht ist nur in Ausnahmefällen auf der Grundlage eines ärztlichen Attestes möglich. Das ärztliche Attest muss die Bestätigung enthalten, dass im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus SARS CoV-2 aufgrund der besonderen Disposition die Gefahr eines schweren Krankheitsverlaufs besteht. Diese Regelung gilt für Lehrkräfte, sozialpädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Schülerinnen und Schüler, bei denen die Gefahr eines schweren Krankheitsverlaufs besteht oder die mit Personen mit einer solchen Gefährdung in einem Hausstand leben.

Quelle:

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-eltern/brief-die-eltern-und-erziehungsberechtigten-zur-organisation-des-neuen-schuljahres 

 

 

Was heißt das für unsere Betreuungseinrichtungen?

Aktuell gehen wir davon aus, dass es nach den Sommerferien auch für unsere Betreuungseinrichtungen "normal - unter Pandemiebedingungen" weitergeht, d.h., dass alle angemeldeten Kinder nach der Schule in die ESB, bzw., in den Hort gehen können. 

Sollte sich aufgrund des Infektionsgeschehens hier etwas ändern, werden Sie selbstverständlich, an dieser Stelle informiert. 

 

 

 

Offene Kinder- und Jugendeinrichtungen: 

Unsere Offenen Kinder - und Jugendeinrichtungen sind seit Montag, den 25.05.20 unter Einhaltung der Hygienebedingungen und Rahmenvorschriften, eingeschränkt wieder geöffnet.

Allerdings sind sie auch weiterhin über Instagram und Discord erreichbar. 

 

 

KidS Seckbach:

Tel: 069-90478640

E-Mail: seckbach@kids-frankfurt.de

Discord: https://discord.gg/M7gqgbd , Tag: Annette#1514 

Instagram: kids_358

 

 

KidS Ostend/ Café Rosa L.:

Tel: 0152 55776431

E-Mail: ostend@kids-frankfurt.de

Discord KidS Ostend: https://dicord.gg/jbp4Hub

Discord Café Rosa L.: https://discord.gg/k7hWBKg

Instagram: @kids_ostend, @cafe_rosa_l

  

 

Die Geschäftsleitung, Simone Koch, befindet sich aktuell im Homeoffice und kann wie folgt erreicht werden: 

Tel: 01520 5805532 

E-Mail: mail@kids-frankfurt.de

 

 

Wir bieten Ihnen ein vorübergehendes telefonisches Beratungstelefon für alle Kinder, Jugendlichen und Eltern unseres Vereins an:

 

Beratungstelefon

0170 / 10 21 656

 

Wir, der Verein Kinder in der Stadt e.V. (KidS), bieten ab sofort ein vorübergehendes telefonisches Beratungsangebot für die Zeit an, in der unsere Einrichtungen wegen der Corona-Krise geschlossen bleiben müssen, bzw. „nur“ eine Notbetreuung vorhalten.

 

WIR SIND TELEFONISCH WEITERHIN FÜR ALLE KINDER, JUGENDLICHEN UND ELTERN UNSERER KINDER- UND JUGENDHÄUSER UND UNSERER SCHULNAHEN BETREUUNGSEINRICHTUNGEN ERREICHBAR.

 

Wir möchten mit Euch und Ihnen in dieser schwierigen Zeit in Verbindung bleiben und ein telefonisches Unterstützungsangebot bereitstellen!

 

Wenn Ihr/Sie Fragen habt, wie zum Beispiel:

  • Wie können wir am besten unter den momentanen Bedingungen unseren familiären Alltag meistern?
  • Wie können wir uns in der Familie gegenseitig unterstützen, um eventuelle Spannungen abzubauen?
  • Wie können wir Konflikte gut lösen?
  • Wie kann ich/wie können wir mit meinen/unseren Ängsten und Sorgen umgehen?
  • Was kann ich/was können wir mit der vielen freien Zeit anfangen?
  • … und vielleicht habt Ihr/haben Sie noch ganz andere Fragen oder möchtet einfach nur Mal jemanden haben, der zuhört.

Gemeinsam können wir Deine/Ihre Fragen angehen und überlegen, was in der jeweiligen Situation am besten helfen könnte.

 

Das Beratungstelefon ist unter der Telefonnummer 0170/10 21 656 erreichbar am:

Dienstag  10.00 - 13.00 Uhr und von 14.00 - 17.00 Uhr

 

 

Gerne können unter dieser Telefonnummer auch Termine für einen anderen Zeitraum vereinbart werden.

 

Die telefonische Beratung wird von einem unserer Mitarbeiter durchgeführt, der eine Zusatzausbildung als Systemischer Berater und Familientherapeut (DGSF zertifiziert) hat.

 

 

Die Beratung ist kostenlos und selbstverständlich werden alle Gespräche absolut vertraulich behandelt.

 

  

 

 

Hier noch ein paar Links zu weiteren Beratungsstellen, sowie Seiten, auf denen Sie sich über die aktuelle Situation informieren können: 

 

Stadtschulamt: 

https://frankfurt.de/service-und-rathaus/verwaltung/aemter-und-institutionen/gesundheitsamt/informationen-zum-neuartigen-coronavirus-sars-cov-2/informationen-des-stadtschulamtes

 

Kultusministerium Hessen: 

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-eltern/haeufig-gestellte-fragen

 

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration: 

https://soziales.hessen.de/

 

Robert Koch Institut: 

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

 

 

 

Beratungsstellen: 

 

https://www.elternsein.info/beratung-anonym/anonym-kostenlos/corona-zeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern/

 

https://www.kinderschutzbund-frankfurt.de/

 

https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html

 

https://www.ebffm.de

 

 

 

 

Auf diesen Seiten finden Sie alles, was Sie rund um den Verein "Kinder in der Stadt- Kids e.V." wissen müssen. Sollten Sie doch eine Information vermissen, zögern Sie nicht, schreiben Sie uns eine Mail. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne telefonisch zur Verfügung. 

 

Ihr Team von KidS e.V.

 

 

Kontaktdaten:

KidS Frankfurt e.V.

Simone Koch (Geschäftsführung)

Horst-Schulmann-Str. 3

60314 Frankfurt

 

Tel: 069-440485

Fax: 069-49084229

mail@kids-frankfurt.de

 

OFFENE STELLEN:

bitte klicken Sie über die Schrift "Offene Stellen",

Sie werden auf die Seiten mit den Ausschreibungen geleitet.

 

 


informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Hygienemaßnahmen

KidS Kirchnerschule und KidS Bornheim bei der "Fridays For Future" Demo am 20.09.2019

Im Zuge der "Fridays For Future" Demos, kam es am 20.09.2019 zu Weltweiten Klimastreiks. In ganz Deutschland fanden während des Klimastreiks  rund 500 Demonstrationen statt. In Frankfurt sollen etwa 10.000 Menschen dem Aufruf zum Klimastreik gefolgt sein.

 

KidS Kirchnerschule und KidS Bornheim waren mit 22 Kindern auch vor Ort und demonstrierten lautstark für ihr Recht auf eine gute Zukunft.


Ganz aktuell! Eines unserer vielen Projekte: Der Song "Wir zusammen" von den Pestalozzi-KidS